Preise

Nutzung von Babysits

Für Babysitter und Tagesmütter ist die Nutzung von Babysits komplett kostenlos. Eltern können sich ebenfalls kostenlos registrieren, ein Inserat veröffentlichen, Babysitter-Profile ansehen und erste Nachrichten von Babysittern empfangen. Erst wenn Eltern tatsächlich einen vielversprechenden Kandidaten gefunden haben, muss ein Upgrade zu einem Premium Konto durchgeführt werden, um Babysittern Nachrichten schicken zu können. Die Premium-Mitgliedschaft kann über Kontostatusseite jederzeit wieder gekündigt werden.

Widerrufsrecht

Du hast das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen den Vertrag für deine Premium-Mitgliedschaft zu widerrufen. Um von deinem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen, musst du uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. schriftlich per Post oder E-Mail) über deinen Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Hierfür kannst du den Kundenservice oder das beigefügte Muster-Widerrufsformular aus den allgemeinen Geschäftsbedingungen, gebrauchen, bist hierzu jedoch nicht verpflichtet.

Preisgestaltung (nur für Eltern)

Kostenloses Konto Premium Konto
Inserat veröffentlichen
Empfehlung schreiben
Nach Babysittern suchen
E-Mail Service
Babysittingtermine vereinbaren
Babysitter kontaktieren*
Tagesmütter kontaktieren*
SMS-Nachrichten
Kündigung Jederzeit Jederzeit
Preis Kostenlos € 9,95 pro Monat
Upgrade
*Richtlinien zur angemessenen Verwendung

Mehr Informationen zur Preisgestaltung für Unternehmen?

Preisgestaltung Unternehmen

Kostenloses Konto Premium Agenturkonto
Füge ein Agenturkonto hinzu
Nach Babysittern suchen
Nach Eltern suchen
Nachrichten empfangen
E-Mail Service
Babysitter kontaktieren Begrenzt*
Tagesmütter kontaktieren Begrenzt*
Eltern kontaktieren Begrenzt*
Auf empfangene Nachrichten antworten Nur von Eltern
SMS Nachrichten
Kündigung Jederzeit Jederzeit
Preis Kostenlos € 39,33 pro Monat (ohne MwSt.)
Upgrade
*Die normale Nutzung variiert, ist jedoch in jedem Fall begrenzt auf ein Maximum an neu begonnen Gesprächen von 60 pro Monat, 20 pro Woche, und 10 pro Tag.

Wie hoch ist der Lohn für einen Babysitter?

Es liegt in der eigenen Verantwortung der Eltern und des Babysitters, gemeinsam einen angemessenen Stundenlohn für das Babysitten festzulegen. Aber was ist angemessen? Der Stundenlohn richtet sich in der Regel nach:

  • den Fähigkeiten, Qualifikationen und der Erfahrung des Babysitters,
  • dem Aufwand und den Fachkenntnissen, die die Betreuungssituation erfordert.

Es ist zum Beispiel aufwändiger ein Kind von der Schule abzuholen, Mittagessen zuzubereiten und dem Kind bei den Hausaufgaben zu helfen, als über ein schlafendes Kind zu wachen, das beim Eintreffen des Babysitters bereits im Bett ist. Gleiches gilt, wenn mehrere Kinder gleichzeitig betreut werden sollen. Bei Kindern mit besonderen Bedürfnissen, wie zum Beispiel im Falle einer Behinderung, eignet sich am besten eine Fachkraft mit entsprechender Ausbildung, die mit den Bedürfnissen des Kindes zurechtkommt. Je höher der Betreuungsaufwand ist, desto höher sollte also auch der Stundenlohn sein.

An der folgenden Einteilung könnt ihr euch ungefähr orientieren:

  • 5 - 10 € pro Stunde:
    • Babysitter mit wenig oder keiner Erfahrung
    • Geringer Betreuungsaufwand: Einfache Beschäftigung mit einem einzelnen Kind (z.B. mit dem Kind spielen, malen, vorlesen)
  • 10 - 15 € pro Stunde:
    • Babysitter mit mehrjähriger Erfahrung
    • Mittlerer Betreuungsaufwand: Bei 1-2 Kindern und zusätzlichen Aufgaben wie das Abholen von der Schule oder der KiTa, das Zubereiten einfacher Mahlzeiten, Hausaufgabenbetreuung (ohne Nachhilfe), das Kind ins Bett bringen, eventuell kleine Tätigkeiten im Haushalt
  • 15 - 20 € pro Stunde:
    • Babysitter mit langjähriger Erfahrung und einer beruflichen Ausbildung oder sonstigen Qualifikationen in relevanten Bereichen wie (Sonder) Pädagogik, Jugendpflege, Erste Hilfe, usw.
    • Hoher Betreuungsaufwand: Bei mehr als 2 Kindern, oder einem Kind mit besonderen Bedürfnissen, und aufwendigeren zusätzlichen Aufgaben wie Bring- und Abholdienste, Nachhilfe, selbstständiges Zubereiten von Mahlzeiten, eventuell größere Tätigkeiten im Haushalt

Denk daran: Wer nur wenig Geld für einen Babysitter ausgeben will, sollte auch nicht allzu viel von seinem Babysitter erwarten. Oftmals lohnt es sich auf längere Sicht, etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Ein gut bezahlter Babysitter ist meist mit mehr Enthusiasmus bei der Sache und gibt sich mehr Mühe, den Job gut zu machen, um ihn zu behalten. Wenn die Bezahlung stimmt, ist dein Babysitter auch eher bereit, mal eine eigene Verabredung zu verschieben und kurzfristig zum Babysitten zu kommen, wenn du spontan weg musst.