Vertrauen & Sicherheit

Vertrauen sorgt dafür, dass es funktioniert

Verifizierte Identifikation*

Sowohl Babysitter, als auch Eltern können ihre Identität verifizieren, indem sie ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer bestätigen und ihr Profil mit anderen Online-Profilen verknüpfen. Überprüfe auf dem Profil eines Nutzers, welche Angaben verifiziert worden sind.

Profil & Bewertungen

Lerne Babysitter und Eltern besser kennen, indem du dir alle Informationen auf ihren Profilseiten genau durchliest. Hier findest du auch Bewertungen und Empfehlungen von anderen Nutzern, falls vorhanden. Frage immer nach Referenzen und überprüfe sie.

Nachrichten verschicken

Nutze unseren Nachrichtendienst, um mit anderen Nutzern zu kommunizieren. So können wir dir immer helfen, falls etwas schiefgeht.
Verschicke deinen Ausweis niemals per Post oder E-Mail, sondern zeige ihn nur persönlich vor.

Unser Service

Babysits hat es sich zum Ziel gesetzt, Angebot und Nachfrage von Einzelpersonen im Bereich der privaten Kinderbetreuung über das Internet zusammenzubringen. Wir bieten selbst keine Kinderbetreuung an. Babysits übernimmt keine Verantwortung für die Qualität der Kinderbetreuung und/oder die Vertrauenswürdigkeit der ausgewählten Betreuer/Eltern. Du triffst selbstständig deine Auswahl, führst selbst die Gespräche und machst selbst Absprachen zur Bezahlung, basierend auf deinen eigenen Wünschen und Kriterien.

Sicherheitstipps

Kommuniziere zu deiner eigenen Sicherheit nur direkt über den Nachrichtendienst von Babysits. Nur so können wir deine Kommunikation schützen, damit deine Erfahrung so positiv wie möglich ist. Aus diesem Grund bitten wir dich, auf deinem Profil keine Kontaktdaten zu nennen. Nutze vor dem ersten Babysitten mit einem neuen Babysitter / bei einer neuen Familie unser Aufnahmeformular.

Wir haben auf Babysits viele Sicherheitsmaßnahmen eingebaut, die wir stetig verbessern, um deine Informationen sicher zu schützen. Wenn du dich dafür entscheidest, außerhalb der Babysits Plattform zu kommunizieren, greifen diese Sicherheitsmaßnahmen nicht mehr. Das erschwert den Schutz deiner Daten und du gehst ein erhöhtes Risiko ein, Opfer von Betrug und Internetkriminalität (wie zum Beispiel Phishing) zu werden.

*Sowohl Babysitter, Tagesmütter, Eltern, als auch Agenturen haben uns mitgeteilt, dass sie bei der Auswahl von möglichen Kandidaten auf Babysits die Angabe von Verifizierten Identifikationen als hilfreich empfunden haben. Es ist jedoch nicht möglich, eine Garantie für die Richtigkeit der Identitätsangaben einer Person zu gewährleisten.

Identitätsbetrug vorbeugen

Identitätsbetrug liegt vor, wenn die personenbezogenen Daten (der Identität) einer Person illegal durch Dritte benutzt werden. Babysits fragt niemals nach den Daten zu deiner Identität (z.B. Passnummer). Sollte ein Nutzer deine personenbezogenen Daten anfragen, melde dies sofort bei uns! Es könnte sich dabei um versuchten Identitätsbetrug handeln.

Wie kannst du dich als Nutzer vor Betrug schützen?

  • Gib Informationen zu deiner Person nicht einfach so an andere Nutzer weiter.
  • Sei besonders vorsichtig im Umgang mit deinen persönlichen Informationen wie Passdaten, Wohnadresse, E-Mail-Adressen, Telefonnummern, usw.
  • Wurdest du von einer Organisation kontaktiert? Suche zunächst nach Informationen über diese Organisation. Keine Informationen gefunden? Dann könnte es sich um Betrug handeln.

Glaubst du, dass du Opfer von Betrug geworden bist?

  • Melde es uns sofort, wenn du glaubst, Opfer von Identitätsbetrug geworden zu sein. So können wir umgehend das Konto des Betrügers blockieren, um weiteren Vorfällen vorzubeugen.
  • Erstatte Anzeige bei der Polizei. Wir raten dir in jedem Fall dazu, Anzeige zu erstatten, wenn du Grund zu der Annahme hast, Opfer von Betrug geworden zu sein.

Hast du noch Fragen?

Lies unsere Tipps für Eltern, Babysitter und die häufig gestellten Fragen: