Liebe verschenken mit Kindern

Liebe verschenken mit Kindern

Neu

Bei Babysits, 5 Leseminuten

Teilen:

Was bedeutet Liebe verschenken für euch? An was oder an wen denkt ihr zuerst, wenn ihr an Liebe denkt? Die meisten Menschen denken an die Partner/innen, die Eltern, die Kinder oder die Kolleg/innen. Doch wer denkt eigentlich beim Thema Liebe verschenken zuerst an sich selbst? Wenn man überlegt, welche kleinen Gesten man seinen Liebsten regelmäßig schenkt, können diese auch genauso gut an sich selbst verschenkt werden. Eine Tasse selbstgekochten Kaffee, einen Blumenstrauß oder ein Kinoticket - all diese Dinge könnt ihr euren Liebsten oder euch selbst schenken.

Unseren Kindern Selbstliebe und -pflege als routinierte und selbstverständliche Rituale mitzugeben ist eine der wichtigsten Aufgaben als Eltern. Den meisten Eltern ist es sehr wichtig, dass ihre Kinder selbstbewusst und mit viel Akzeptanz und Liebe für die Mitmenschen aufwachsen. Gleichzeitig sind die Eltern das erste und wichtigste Vorbild für die Kinder. Deshalb ist es unerlässlich, den Kleinen jeden Tag vorzuleben, wie man sich selbst und anderen durch Worte und Taten Liebe zeigt. Hier sind ein paar wertvolle Tipps, die euch dabei helfen, genau das zu erreichen.

Selbstpflege

Als Elternteil ist es ganz normal, dass du dich mit dem Familienalltag manchmal überfordert fühlst. Es ist auch normal, dass du dich selbst primär als Elternteil und nicht mehr als selbstständiges Individuum siehst. Es ist deshalb nicht ungewöhnlich, dass Eltern an Burn-out leiden. Du solltest darauf achten, dir Zeit für dich selbst zu nehmen. Das ist nicht nur wichtig für dich und deine mentale Gesundheit sondern auch für deine Kinder. Wenn du mit dir selbst im Reinen bist, wirst du das automatisch auf deine Kinder übertragen. Leider hat aber nicht jede/r die Unterstützung von Freund/innen und der Familie. Wenn du Probleme damit hast, Kinderbetreuung für deine “Me-Time” zu finden, kannst du hier einen Babysitter finden. Danach gibt es viele verschiedene Aktivitäten, die du unternehmen kannst, um dich nach einem hektischen Tag zu entspannen. Hier sind einige unserer Lieblingsideen:

  • Abendessen mit Freund/innen, der Familie oder dem/der Partner/in.
  • Rafft euch zum Joggen oder zu einem Spaziergang auf, um Endorphine freizusetzen und Stress abzubauen.
  • Wiedersehen mit guten Freund/innen um deine Batterien wieder aufzuladen.
  • Do it yourself Spa-Tag zu Hause: bereitet euch eine heiße Badewanne mit Kerzen und entspannender Musik vor.

Umgibt dich mit positiven und inspirierenden Menschen

Die Kreise, in denen du dich bewegst, können eine große Unterstützung für dich und deine Familie sein. Eine starke Gemeinschaft bietet viele Möglichkeiten für persönliches Wachstum und das Sammeln von neuen Erfahrungen. Egal ob es deine Nachbarschaft, dein Freundeskreis oder deine Familie ist; wenn du aktiv Teil einer positiven Gruppe bist, wirst du viel Unterstützung bekommen um deinen Kindern Lektionen fürs Leben mitzugeben. Indem ihr eurem Nachbar mit ein bisschen Zucker aushelft, die Hunde der Oma ausführt oder Fahrgemeinschaften in die Schule bildet, lernen die Kinder den Wert und die Bedeutung von Zusammenhalt kennen.

Sei gut zu dir selbst

Wenn du an etwas scheiterst oder als Elternteil einen Fehler machst, ist das vollkommen in Ordnung - wir sind alle menschlich. In solchen Situationen kannst du aus zwei Optionen wählen: du kannst dich selbst noch weiter runterziehen oder dich an deinem eigenen Schopf packen und aus dem Dreck ziehen. Wir bevorzugen letzteres! Sprich dir selbst Mut zu, und erinnere dich an alle Erfolge, die du bisher schon erreicht hast. Am Ende des Tages solltest du dich nur mit dir selbst vergleichen. Du bist auf einer einzigartigen Reise mit dir und deiner Familie. Wenn es dir schwerfällt, deine Gedanken zu kontrollieren, kannst du eine schriftliche Liste erstellen. Was macht dich zu dem Menschen, der du bist? Welche Eigenschaften liebst du besonders an dir? Und an welchen Eigenschaften möchtest du in Zukunft arbeiten? Oft hilft es schon, sich über diese Fragen Gedanken zu machen, um sich besser zu fühlen.

Wir selbst sind unsere größten Kritiker/innen und wir müssen aufpassen, dass wir diese selbstzweifelnden Gedanken nicht immer zulassen. Kinder sind extrem aufmerksam und nehmen alles wie Schwämme auf. Sie werden die negativen Gedanken, die du über dich selbst hast also auf jeden Fall wahrnehmen, und vielleicht sogar negativ davon beeinflusst werden.

Gib etwas zurück

Etwas an andere zurückzugeben kann eines der besten Gefühle auf der ganzen Welt sein. Es ist eine wunderbare Idee, die ganze Familie in diesen Prozess einzubeziehen, und den Kindern von klein auf zu zeigen, wie wichtig das Teilen und das Geben ist. Es kann ganz leicht sein: Ihr könnt euren Großeltern mal wieder eine dicke Umarmung geben oder Dankeschön-Karten für euren Babysitter oder den/die Lehrer/in basteln. Die preislich günstigsten Geschenke sind oft die wertvollsten, weil sie euch dabei helfen, eine Bindung zu anderen herzustellen.

So könnt ihr etwas zurückgeben und Liebe verschenken

Es ist unglaublich wichtig, uns selbst und alle anderen an 365 Tagen im Jahr zu lieben. Es kann so leicht sein: Ein 30-minütiger Spaziergang am Abend oder eine kleine Aufmerksamkeit und ein kleines Dankeschön für den Babysitter. Erinnert euch täglich daran, dass Selbstliebe als Elternteil wichtig ist, um selbst gesund zu bleiben und euren Kindern dabei zu helfen, zu selbstbewussten und bewussten Menschen heranzuwachsen.