Tipps für Trennungsangst bei Kindern

Tipps für Trennungsangst bei Kindern

Bei Babysits, 4 Leseminuten

Fragst du dich ob dein Kind unter Trennungsangst leidet oder du möchtest deinem Kind bei der Angst helfen? Schau dir dann unsere Tipps zur Erkennung und zum Umgang mit Trennungsangst bei Kindern weiter unten an!

Was ist Trennungsangst bei Kindern?

Von Trennungsangst bei Kindern spricht man, wenn ein Kind unruhig wird oder Angst hat, wenn es von der Familie oder anderen Personen, zu denen es eine enge Beziehung hat, getrennt ist.

Diese Angst kann aus verschiedenen Gründen auftreten, wenn das Kind zum Beispiel befürchtet, dass:

  • Der Familie oder einer nahestehenden Person etwas Schlimmes zustoßen wird
  • Sie den Weg verlieren und ihre Familie nicht finden werden
  • Sie im Stich gelassen werden
  • Und noch viel mehr

Verschiedene Ängste bei Kindern sind keine Seltenheit, auch wenn die Art und Schwere der Merkmale sehr unterschiedlich sein können. Was die Trennungsangst anbelangt, so hat Cedars Sinai, bestätigt, dass beinahe alle Kinder zwischen 18 Monaten und 3 Jahren, unter einer Art von Trennungsangst leiden.

Schwere Trennungsangst, Trennungsangst als Störung, kann jedoch ernst und anstrengend sein. Anzeichen von einer Trennungsangst als Störung bei Kindern treten am häufigsten auf, wenn das Kind zwischen 7-11 Jahre alt ist.

Wie erkennt man eine Trennungsangst bei Kindern?

Eine Trennungsangst kann sich auf verschiedenen Arten bemerkbar machen. Hier sind die häufigsten Merkmale einer Trennungsangst.

  • Extreme Anhänglichkeit, auch zu Hause
  • Nicht alleine schlafen gehen wollen oder Probleme mit alleine schlafen gehen
  • Albträume über jegliche Arten von Trennungen
  • Extreme Sorgen um die Sicherheit eines Familienmitglieds
  • Extrem besorgt darüber zu sein, verloren zu gehen oder verlassen zu werden
  • Extreme besorgt zu sein, wenn man von zu Hause oder der Familie getrennt ist
  • Sich weigern zur Schule zu gehen oder von der Familie getrennt zu sein
  • Angst vor Einsamkeit oder Abneigung
  • Panik oder Wutanfälle wenn sie von der Familie getrennt sind

Trennungsangst kann sich auch in körperlichen Anzeichen oder Symptomen äußern, wie zum Beispiel:

  • Gliederschmerzen
  • Häufige Kopf- oder Bauchschmerzen oder andere körperliche Schmerzen

Der Umgang mit oder Betreuung von Kindern mit Trennungsangst

Je nach der Schwere der Angst und der Symptome gibt es verschiedene Möglichkeiten, um Kindern mit Trennungsangst zu helfen.

Kindern mit Trennungsangst helfen

  • Mit dem Kinderarzt sprechen

Je nach Art und Schwere der Symptome des Kindes, können Ärzte spezifische Empfehlungen aussprechen. Sie können auch feststellen, ob die Angst eines Kindes schwerwiegend ist und Anzeichen für eine Trennungsangststörung vorliegen oder nicht. Je nachdem was dabei rauskommt, empfiehlt der Arzt Arten von Therapien, Behandlungen oder Medikamente, die helfen können.

  • Unterstütze und beruhige dein Kind

Unterstütze und beruhige dein Kind, um die Trennungsangst zu besänftigen. Therapeuten haben vielleicht Tipps, die dem Kind angepasst sind, für die richtige Unterstützung. Aber selber kann man auch helfen, indem man an die Dinge denkt, die einem dabei helfen sich zu beruhigen wenn man Trennungsängste hat.

  • Versuche zu verstehen, woher die Trennungsangst kommt

Um ein Kind richtig zu unterstützen, muss man auch verstehen, woher diese Ängste kommen. Wenn du die Ursache kennst, fällt es dir leichter, deinem Kind zu unterstützen. Dadurch erkennst du es eher, wenn dein Kind sich besonders ängstlich fühlt und du kannst sofort helfen, mit der Situation umzugehen.

  • Mache den Leuten aus deiner Umgebung aufmerksam über die Trennungsangst deines Kindes

Wenn bei deinem Kind Anzeichen einer Trennungsangst bestehen, ist es wichtig, dass andere nahestehende Personen dies wissen. Dadurch können Babysitter, Lehrer oder andere Verwandte, die häufiger mit dem Kind zu tun haben, in Momenten der Angst besser reagieren und hilfsbereit sein.


Im Wesentlichen ist der Umgang und mit einem Kind mit Trennungsängsten ein Prozess und es unterscheidet sich von Kind zu Kind.

Wir hoffen, dass du diesen Artikel als eine Grundlage nutzen kannst, um deinem Kind mit Trennungsangst zu helfen! Lust auf mehr Tipps für Eltern? Schau dann bei unseren Tipps für Eltern vorbei!

Falls du nach einem Babysitter suchst, vergiss nicht dir unsere Babysitter anzuschauen!

Hier findest du auch Babysitter mit Erfahrung mit Kindern mit besonderen Bedürfnissen.