So macht Obst und Gemüse essen Spaß

So macht Obst und Gemüse essen Spaß

Bei Babysits, 4 Leseminuten

Fünf mal am Tag Obst und Gemüse essen. Ist ja schön und gut, aber wie soll man das genau anstellen? Und vor allem, wie bringt man die Kinder dazu, gesünder zu essen? Wir haben ein paar einfache und lustige “Rezepte” zusammengestellt, die ihr leicht mit Kindern nachmachen! Lasst eurer Kreativität freien Lauf um aus verschiedenen Obst- und Gemüsesorten kleine (und auch große) Tierchen zu zaubern. Die Kinder werden plötzlich die Farben, die Konsistenz und die Form des Gemüses und des Obsts ganz anders wahrnehmen und ganz viel Freude beim gesunden Essen haben!

Rote Schmetterlinge 🦋

Fangen wir mit dem einfachsten an: Aus ein paar Erdbeeren werden mit nur wenigen Handgriffen köstliche bunte Schmetterlinge machen. Dafür braucht ihr Erdbeeren, Minze und... das ist schon alles! Schneidet jede Erdbeere von unten nach oben bis zum grünen Strunk ein, ohne dabei komplett durchzuschneiden. Dann einfach nach unten klappen, auf einem Teller anordnen und zwei Minzzweige hinzufügen um die Fühler der Schmetterlinge zu bilden.

Papillonsfraises

Ein Pfau schlägt ein Rad 🦚

Für das zweite Tier benötigt ihr Trauben (am besten grüne, aber wenn ihr rote zu Hause habt, ist das auch kein Problem), Blaubeeren, eine Birne und eine Karotte. Halbiert jetzt die Birne und die Trauben vertikal. Dann könnt ihr die halbe Birne in die Mitte des Tellers platzieren und die Traubenhälften rundherum auffächern. Jetzt könnt ihr noch die so bekannten Pfauenaugen darstellen indem ihr die Blaubeeren auf den Traubenhälften verteilt. Zuletzt müsst ihr noch aus der Karotte einen Schnabel und zwei Beine schnitzen. Am besten überlasst ihr das den Großen, denn das kann mit dem Messer schnell gefährlich werden. Das Wunder ist vollbracht und ihr habt dem Pfau dabei geholfen, ein wunderschönes Rad zu schlagen!

Paonfruits

Zwei kleine Fische 🐠

Um diese Fische vorzubereiten, werden drei verschiedene Gemüsesorten benötigt: Radieschen, Karotten und Gurke. Je nachdem was die Kinder am liebsten mögen, könnt ihr die verschiedenen Sorten als Kopf, Schuppen und Flossen verwenden. Einfach in dünne Scheiben schneiden und und auf einem Teller herrichten. Für die süßen Blubberblasen haben wir halbierte Blaubeeren verwendet.

Poissonsradis

Uhuuuu, hier kommt die Eule 🦉

In dieser bunten Eule verstecken sich wirklich alle gängigen Gemüsesorten. Für den Kopf haben wir zwei spitze Ohren aus Gurken(schale) zugeschnitten sowie Federn aus einer orangen Paprika platziert. Dafür eignen sich auch Babykarotten prima. Um die großen, nachtaktiven Augen zu kreieren, mussten wir ein bisschen schummeln: wir haben zwei Flaschendeckel mit ein bisschen Sauerrahm befüllt und mit einer dünnen Tomatenscheibe haben wir die Pupille geformt. Für den Bauch haben wir wieder Gurkenscheiben verwendet. Dann kommt das wichtigste des Vogels: die Flügel. Hierfür haben wir kleine Cherrytomaten und eine rote Paprika hergenommen und schon kann die Eule fliegen! Zum Landen braucht sie aber natürlich auch ein paar Füße: die könnt ihr ganz leicht mit ein paar übrigen Paprikastreifen vorbereiten. Jetzt einfach das Gemüse in den Sauerrahm dippen und verspeisen bevor die Eule wegfliegt!

Hiboulégumes


Eurer Kreativität sind wirklich keine Grenzen gesetzt, ihr könnt noch zahlreiche weitere Tiere aus saisonalem Obst und Gemüse herstellen. Die Kinder können dabei super gut helfen. Wir empfehlen aber, dass ihr aus Sicherheitsgründen die Aufgaben mit dem Messer übernehmt. Diese Tierchen helfen dabei, die verschiedenen Geschmacksnerven der Kinder zu aktivieren und zu sensibilisieren. Sie lernen das Obst und das Gemüse besser kennen und ernähren sich gesünder. Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen!

PS: Vergesst nicht, uns unter @BabysitsDE auf Instagram oder Facebook zu markieren wenn ihr diese süßen Tierchen nachmacht.